Stoffwindeln

modern, gesund & Praktisch

Mit Stoff wickeln

Ja, schon unsere Großeltern und wahrscheinlich auch Deine Eltern wurden in Stoffwindeln gewickelt. Vielleicht fragst Du dich deswegen auch, was an den Teilen heute noch so gut sein soll. Selbst meine Eltern haben zu mir in unseren Anfängen im Stoffwickeln gesagt, dass es eine unhygienische Angelegenheit und reiner Mehraufwand sei. Außerdem gäbe es ja wohl extra Wegwerfwindeln und über diese Innovation sollte man sich doch freuen!

 

Aber, Stoffwindeln sind schon lange im Hier und Jetzt angekommen und entwickeln sich (zum Glück) immer mehr zum Trend.


Nenn' mir gute Gründe

Ökologisch Geld sparen

Kannst Du Dir vorstellen, dass ein Haushalt mit einem Kind von der Geburt bis zum Trockenwerden ca. 1,5 Tonnen Müll produziert? Nein? Tja, das ist aber tatsächlich so. Und wenn wir schon einmal dabei sind - Du kannst Dir sicher denken, was Du in dieser Zeit an Geld in Windeln investierst, die bereits nach ein paar Stunden wieder weggeschmissen werden. Also, lieber eine Kiste mit Stoffwindeln, die Du die ganze Wickelzeit über (und auch noch für ein Geschwisterkind) nutzen und danach wieder verkaufen kannst, richtig?


Stoff statt Chemie

Du willst einen besseren Grund? Auch wenn Dein Baby mit einem wunden Po zu kämpfen hat oder Du diesen vorbeugen möchtest  - durch eine Stoffwindel kommt genug Luft an die Backen. Und sowieso, an diesen zarten Popo gehört nun wirklich kein Plastik oder stark chemisch behandeltes Material!


Schick & Modern

Stell' Dir doch mal einen Windelpo vor, der nicht nach Wegwerf-Einheitswindel aussieht, sondern mit schönen Stöffchen verpackt ist, Muster nach Deinem Belieben hat und später sogar selbst von Deinem Kind ausgewählt wird. Was trägt Kind heute? Die Einhörner, die Autos, das Trachtenmuster oder doch lieber uni? So übersteht Ihr eine Anti-Wickel-Phase leichter!


Ganz einfach

Nicht nur Du und Dein Kind haben etwas davon, nein auch Papa hat dadurch Vorzüge. Denn er kann die Zeit für den Gang zum Drogeriemarkt in Kuscheln investieren.

Außerdem gehören stinkige Windeleimer genauso der Vergangenheit an wie die Zeiten, in denen Stoffwindeln per Hand geschrubbt und ausgekocht werden mussten - sie werden jetzt ganz einfach und ohne Mehraufwand mit Deiner anderen Wäsche zusammen gewaschen.



Erzähl' mir mehr

All-In-One, All-In-Two, Überhose - Hilfe! Was heißt das denn jetzt genau?
Das und vieles mehr erkläre ich Dir gerne bei einer ca. 1,5 stündigen, persönlichen Beratung.

Ganz individuell, entweder bei Dir zu Hause oder bei mir.

Gemeinsam durchforsten wir meinen Beratungskoffer, sprechen dabei unter anderem über die einzelnen Windelsysteme, Materialien, passendes Zubehör sowie das Waschen und Pflegen.

 

Außerdem wickeln wir, um die beste Lösung für Dich und Dein Kind zu finden, alle Windeln an einer Puppe "probe".

 

Du siehst, Deine Wünsche und Fragen stehen für mich immer im Mittelpunkt. Alles dreht sich um Euch, Eure Wickelzeit und Eure Stoffwindelaustattung.



Lohnt es sich für mich noch, auf stoffwindeln umzustellen?

Eine Stoffwindel lohnt sich solange Dein Kind eine Windel benötigt.

Dazu lässt sich sagen, dass ein Kleinkind durchschnittlich mit 28 Monaten tagsüber trocken ist, nachts aber oft immer noch eine Windel benötigt. Sollte Dein Kind also nicht kurz vor dem Trocken-Werden stehen, empfehle ich Euch das Wickeln mit Stoff.


 Stoffwindeln sind nicht nur ökologisch einwandfrei sondern mittlerweile auch schick und modern.

Zusätzlich sparen sie bares Geld, sind praktisch und einfach in der Handhabung.


Meine Preise findest Du hier: